An Stelle eines Jahresrückblicks

Dies wäre die Zeit und der Ort für einen Jahresrückblick. In allen Zeitungen, Zeitschriften, auf allen Fernsehkanälen und auch auf vielen Blogs kann man ihnen kaum entgehen. Auch ich habe mich mit dem Gedanken getragen, hier einen persönlichen Jahresrückblick zu veröffentlichen. Aber sei es, dass ich nur zu faul bin, oder sei es, dass mich der Blogblues (vgl. Nerdcore, Opinio communis, Blogbar, Endl.de), ein Blog-Burnout (vgl. Prinzzess, Robert Basic, Jared, Blog Herald, bluecrow), eine Blog-Depri (vgl. Robert Basic) oder ein Blog-Herbst (vgl. Marnem, Duckhome) erwischt hat, der Jahresrückblick unterbleibt an dieser Stelle.

Damit er aber nicht vollständig unterbleiben muss, blicke ich hier musikalisch auf das vergangene Jahr zurück. Bei Jeriko, Nerdcore, Nicorola und Spreeblick habe ich eine schöne Idee dazu entdeckt, die meinem Faible für Listen sehr entgegenkommt: Ich präsentiere die von mir meistgehörten Titel anhand der in iTunes integrierten Zählfunktion. Und bei mir wird es, als Tribut an High Fidelity von Nick Hornby (ich berichtete bereits darüber), eine Top-Five-Liste:

Top Five Music 2007

    • Imogen Heap: Hide and Seek
    • aus dem Album Speak for Yorself (Track Nr. 5)
    • 27 x gespielt

    Anfang des Jahres habe ich diese gut aussehende und überaus talentierte Dame in der Kulturbrauerei live gehört, da hat sie u.a. genau diesen Titel gespielt. Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn!

    • Rebekka Bakken: Any Pretty Girl
    • aus dem Album I Keep my Cool (Track Nr. 4)
    • 18 x gespielt

    Ich gebe es zu, ich steh total auf Schnulzen. Und das ist eine solche, und was für eine! Zudem hat mich im zurückliegenden Sommer diese Dame auch noch an fast jeder U-Bahn-Station angelächelt. Am besten gefällt mir die Textzeile “Any pretty girl can blow your heartache away”. Aha… *fg*

    • Bob Berg: Friday Night at the Cadillac Club
    • aus dem Album The Best of Bob Berg (Track Nr. 1)
    • 17 x gespielt

    Eine sehr geile Nummer. Hoch lebe sas Bluesschema und seine Variationen!

    • Richard Wagner: Parsifal, 1. Akt, Verwandlungsmusik zum 2. Bild
    • Aufnahme: Barenboim/Berliner Philharmoniker (1991) (CD 2/Track Nr. 2)
    • 14 x gespielt

    Auch zu dieser Musik ist nichts zu sagen. Sie spricht für sich selbst.

    • Dave Grusin: Yesterday (Lennon/McCartney)
    • aus dem Beatles-Tribute-Album I Got No Kick Against Modern Jazz (Various Artists) (Track Nr. 14)
    • 13 x gespielt

    Er kann’s einfach. Bei dem Versuch, dieses herrliche Arrangement rauszuhören und nachzusoielen, bin ich bisher gescheitert.

Klar, die Liste ist nicht ganz repräsentativ. Erstens zählt der Zähler bereits seit Herbst 2006 und zweitens synchronisiere ich meinen iPod schon seit ein paar Monaten nicht mehr mit iTunes. Es ist aber dennoch eine illustre Liste. Sie repräsentiert insofern ganz gut das Jahr 2007 mit seinen verschiedenen Facetten.

In diesem Sinne:

Ich wünsche allen Blogleserinnen und -lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr!

2 Kommentare

prinzzess
31. Dezember 2007 12:37 Uhr

vielen dank für deinen besuch auf meinem blog! :D
hab dennoch einen rückblick gemacht. allerdings war er schon im november fast fertig…*seufz*
wünsche dir auch einen prima rutsch und ein gesundes neues jahr!

Antworten

Dave
31. Dezember 2007 14:44 Uhr

Ebenfalls vielen Dank für den Gegenbesuch!

Ja, möge das neue Jahr gut werden! :-)

Antworten

Einen Kommentar hinterlassen

Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »