Blogparade

Blogparade: Facebook ist nicht das Internet – Logo

Blogparade ‘Facebook ist nicht das Internet’, Logo von David Stingl steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell 3.0 Unported Lizenz.

Vergangenen Donnerstag ging meine erste Blogparade “Facebook ist nicht das Internet” zu Ende. Wie versprochen veröffentliche ich heute die Auswertung dazu. Immerhin 14 Bloggerinnen bzw. Blogger haben sich daran beteiligt, das finde ich für die erste Blogparade auf diesem Blog ein gutes Ergebnis. Eine größere Teilnehmerzahl hätte zwar vielleicht noch ein paar zusätzliche Aspekte eingebracht, dadurch hätte sich aber auch die Auswertung als mühsamer gestaltet.

Ich selbst konnte aus diversen Gründen leider – entgegen meines ursprünglichen Plans – keinen eigenen Beitrag zu der Parade beisteuern. Es ist ja durchaus keine Seltenheit, dass der Gastgeber einer Party nicht so richtig zum Mitfeiern kommt. Ich habe mich allerdings, um bei der Metapher zu bleiben, als Gastgeber auf meiner ersten selbstveranstalteten Party namens “Blogparade” dennoch gut amüsiert. Meine Gedanken zum Thema werde ich, soweit überhaupt noch nötig, in der nun folgenden Auswertung ergänzend einfließen lassen: » Weiterlesen

Blogparade: Facebook ist nicht das Internet – Logo

Blogparade ‘Facebook ist nicht das Internet’, Logo von David Stingl steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht-kommerziell 3.0 Unported Lizenz.

(Die Parade ist inzwischen zu Ende. » Hier gehts zur Auswertung.)

Hier ist sie nun, nach fünfeinhalb Jahren: meine erste eigene Blogparade. Ehrlicherweise muss ich zugeben, dass die Idee zum Thema der Parade nicht von mir stammt, sondern von Oliver Gassner, dem Spiritus rector der Blog Revival Gang (Blog/Facebook/Google+). Sein Vorschlag zu einer solchen Parade stieß schnell bei vielen auf positive Resonanz, und ich habe mich spontan dazu bereit erklärt, diese Blogparade auf meinem Blog zu organisieren, auszurichten und später auszuwerten.

Ich gehe davon aus, dass die meisten meiner Leser wissen, was eine Blogparade ist. Allen anderen seien die FAQ auf blog-parade.de empfohlen. » Weiterlesen

Diese zwei Worte konnte man in den vergangenen drei Tagen öfter als Artikelüberschrift lesen. Angefangen damit hat Cem Basman, aufgegriffen haben es u. a. Nico Lumma, Felix Schwenzel, Sven Dietrich, Sebastian Keil, Herr Bertling und Frank Bültge. Spontan entwickelte sich daraus eine Mini-Blogparade, die aber inzwischen schon wieder beendet wurde.

Wie bitte, die Party ist schon vorbei? Nun, das hindert mich jedoch gar nicht, trotzdem mitzufeiern: » Weiterlesen

Sascha nennt es eine “Aktion” – ich würde es Blogparade nennen. Wie auch immer, ich finde die Idee sehr schön und nehme hiermit daran teil: » Weiterlesen

Der Januar schreitet voran: Zeit, dass ich meine Rückblicke auf das vergangene Jahr fortsetze, zumal die Fortsetzung auch schon öffentlich angemahnt worden ist. Die heutige Perspektive erfüllt, gerade noch rechtzeitig, die Bedingungen der Blogparade Musik des Jahres von Andreas alias cimddwc, an der ich auch bereits vor einem Jahr teilgenommen habe.

Andreas interessiert sich wieder für Song, Album und Konzert des Jahres 2008. Diesmal kann ich tatsächlich nur mit Originalbeiträgen aus 2008 aufwarten: » Weiterlesen

Am 14. Oktober startete Conny ihre Blogparade zum Thema Fotografie. Heute, am letzten Tag der Parade verfasse ich meinen Beitrag dazu: » Weiterlesen

Eigentlich wollte ich, angeregt durch Artikel bei Nerdcore und StyleSpion, ein Statement zum “Via”-Link schreiben. Bei der Recherche zu diesem geplanten Artikel bin ich beim Korsti auf die Blogparade: Verlinkt Ihr? gestoßen. Daher schlage ich jetzt zwei Fliegen mit einer Klappe, nehme an dieser Blogparade teil und gebe in meinem Beitrag ein Statement zum “Via”-Link ab. » Weiterlesen

Jürgen Liechtenecker hat trotz gespaltenem Verhältnis zu Blogparaden eine solche gestartet, und zwar mit dem Thema “Bloggen ist out?!”. Die Teilnahmefrist endet morgen, Prinzzess und Roman haben u.a. bereits daran teilgenommen, und so ist es nun höchste Zeit für mich, auch meinen Beitrag noch dazu zu verfassen: » Weiterlesen

Michael von GreenSmilies veranstaltet seine erste Blogparade zum Thema “Externe Links”:

Die Grundfrage lautet, wie ihr externe Links in euren Beiträgen handhabt. Setzt ihr ein target=”_blank” ein, damit sich externe Links automatisch immer in einem neuen Fenster/Tab öffnen oder überlässt ihr euren Besuchern diese Entscheidung und haltet euch somit an die W3C Vorgabe? Begründet vor allem eure Meinung und schreibt über das warum und wieso.

Ok, ich mache es kurz: Ich verwende hier im Blog target=”_blank”, und zwar mittels des PlugIns Zap_NewWindow 1.2, aus folgenden Gründen:

Ich habe mit Webprogrammierung 1998 begonnen, damals gehörte target=”_blank” gewissermaßen zum guten Ton. Und liebgewonnene Gewohnheiten gibt man nicht so leicht auf. W3C interessiert mich nicht wirklich, Hauptsache mein Blog funktioniert, und das tut es auch mit target=”_blank”. Wer sich dadurch “bevormundet” fühlt, braucht ja hier keine Links zu klicken – vielleicht diskutiert er stattdessen ja lieber mit dem Finanzamt … ;-)

(via 49 Suns, cimddwc und Prinzzess)

Das Jahr ist gerade mal drei Wochen alt, und ich nehme bereits an der dritten Blogparade teil. Diesmal stellt Oliver Vogel von webbloggers.de fünf Fragen zum Thema Webdesign: » Weiterlesen