WordPress

Uberspace – Hosting on Asteroids

Nun also der erste Artikel mit den angekündigten Details zum Redesign. Neben den sichtbaren Veränderungen gab es auch eine grundlegende “unter der Haube”: Ich habe das Blog zu einem anderen Hoster umgezogen. Bisher lag es bei all-inkl.com. Letztes Jahr im Frühjahr hatte ich zufällig bei Robert Basic über einen neuen Webhoster mit einem ungewöhnlichen Konzept gelesen. Nicht dass ich mit all-inkl.com unzufrieden gewesen wäre, nein, aber die Liste der Features bei Uberspace las sich so interessant, dass ich beschloss, diesen Hoster in allernächster Zeit auszuprobieren. » Weiterlesen

Ich hatte es bereits seit einiger Zeit und immer wieder wieder angekündigt, zuletzt im Sommer, beim 5-jährigen Blogjubiläum:

Dringlichstes Projekt ist das bereits vor einem Jahr angekündigte Redesign. Hier muss sich in den nächsten Wochen dringend etwas tun! Verbunden damit werde ich ein paar längst überfällige Updates vornehmen und auch ansonsten werden sich ein paar Kleinigkeiten ändern. Ansonsten will ich nichts versprechen, was ich womöglich sowieso nicht einhalten werde … ;-)

» Weiterlesen

Der Espresso-FreakHeute gibt es unter dieser Rubrik Werbung in eigener Sache: Knapp 5 Jahre, nachdem ich mit dem Bloggen angefangen habe, konnte ich mein zweites Blog auf den Weg bringen: Der Espresso-Freak.

Bereits seit einiger Zeit habe ich den Wunsch, ein stärker auf ein Thema fokussiertes Blog zu betreiben. Dazu kam die in den letzten Jahren immer intensivere Beschäftigung mit dem Thema Espresso. Dies zusammen führte zu meinem neuen Blogprojekt. Etwas ausführlicher über die Genese schreibe ich auf der Seite Der Espresso-Freak. Begonnen habe ich das neue Projekt zeitgleich mit dem Auspacken bzw. Einweihen meines neuesten Spielzeugs.

Technisch läuft das Blog – wie kann es anders sein – ebenfalls mit WordPress. Als Theme kommt das Thesis Theme Framework, hier fast ohne jede Modifikation, zum Einsatz.

Dieses neue Blogprojekt hat zur Folge, dass die Kaffeethemen hier im Blog seltener, und wenn, dann eher als Verweise auftauchen werden. Ansonsten habe ich nicht vor, dieses Blog (noch stärker als in den letzten Monaten) zu vernachlässigen.

» Der Espresso-Freak

Foto: Quelle unbekannt

Musik-Blogger-AwardIch wurde nominiert. Und zwar für den Musik-Blogger-Award von Flimbe. “Flimbe” steht für Flöte-Imke-Behr. Demzufolge ist Flimbes Blog das Blog der Flötistin Imke Behr. Dieses Blog ist relativ jung (Start: Mai 2010). Imke ist jedoch seit vielen Jahren eine sehr aktive Bloggerin. Flimbes Blog ist ihr thematisch auf Musik fokussiertes Blog. Auf diesem hat sie (bereits am 13. Dezember des letzten Jahres) den Musik-Blogger-Award ausgelobt. Und ich bin stolz, dass ich zu den 8 Nominierten zähle. Eine Besonderheit dieses Awards – zu anderen, beispielsweise des Grammy Awards – ist, dass vom Nominierten zum Preisträger nur ein kleiner Schritt notwendig ist: nämlich die Annahme des Awards. Und genau diese nehme ich hiermit vor. » Weiterlesen

Heute vor genau vier Jahren habe ich den ersten Artikel auf diesem Blog gepostet. Das ist Anlass genug, um ein wenig zu feiern. Vier Jahre sind ja nun wahrlich noch kein geologischer Zeitraum, aber für mich immerhin bereits knapp 10% meines Lebens.

"Candles" by Nick V.

“Candles” by Nick V. (CC BY-SA 2.0)

Eigentlich wollte ich ja zum heutigen Tage mein längst überfälliges Redesign präsentieren. Aber wie es so ist, verzögern sich solche Großprojekte meistens mehr, als einem lieb ist. » Weiterlesen

Anfang Mai habe ich darüber berichtet, dass ich wieder ins Webprogrammierungs-Geschäft eingestiegen bin. Ende Mai ging dann bereits das zweite Projekt online: Eine Seite für eine Homestaging- und Homestyling-Agentur im Raum Hannover. Das Layout – wie die komplette CI inkl. Logodesign – hat wieder Annette Hartmann (Fa. Vordruck) gemacht. Die Umsetzung dieses Layouts oblag wieder mir. » Weiterlesen

Vor etwa zehn Jahren habe ich mich intensiv der Webprogrammierung gewidmet. Noch heute existieren im Netz ein paar Seiten, für deren Programmierung ich verantwortlich zeichne. Ende 2005 habe ich allerdings erst einmal die Lust daran verloren. Vor allem das Thema Cross-Browser-Kompatibilität wurde mir zunehmends zu nervig. 2007 habe ich dann dieses Blog gestartet und habe die Vorzüge des WordPress-Systems genossen: eine fertige Blog- bzw. CMS-Engine, dazu ein fertiges Theme, fertig! Meine PHP- und CSS-Kenntnisse konnte ich dazu einsetzen, kleine Anpassungen vorzunehmen, aber ansonsten konnte ich mich voll auf Inhalte konzentrieren. » Weiterlesen

Gestern war musikalischer Großkampftag, zum Bloggen blieb keine Zeit, daher gibts den Linkdump für letzte Woche erst heute: » Weiterlesen

Heute von Karl Popper (1902 – 1994):

Alles Leben ist Problemlösen.

So der Titel seines 1994 erschienenen Buches, ein Werk, das ich leider bisher immer noch nicht gelesen habe.

Der Anlass für dieses Zitat ist, dass mein Blog seit heute, nach einer etwa einwöchigen “Auszeit”, wieder zugänglich ist. Einige treue Fans machten mich vor etwa einer Woche darauf aufmerksam, dass mein Blog nicht mehr zu erreichen sei. Aus Gründen, die mir nach wie vor nicht erklärlich sind, verweigerte WordPress plötzlich die Herausgabe meiner geistigen Ergüsse und allem, was dazu gehört.

Die Lösung des Poblems war das längst fällige Update auf WordPress 2.7.1. So, nun kann das Bloggen und das Lesen von Gebloggtem weitergehen!

In diesem Sinne wünsche ich allen Leserinnen und Lesern ich eine erquickliche Sommerzeit!

Hier stand ein Artikel über zweifelhafte SEO-Praktiken der DiWe Media GmbH & Co. KG. Ein Mitarbeiter dieser GmbH hatte ich mich gebeten, den Artikel zu entfernen und mir dabei versichert, dass seine Firma schon seit Längerem von diesen Praktiken Abstand genommen habe.

Ich bin dieser Bitte nachgekommen, da ich nach über 5 Jahren nicht mehr für eine schlechte Online-Reputation der Firma sorgen wollte.

Berlin, 17. Februar 2014