Dieses Zitat des US-amerikanischen Astronoms Carl Edward Sagan fand ich am Ende der Episode #16 des Podcasts „Skeptik Kabinett“.

Das Zitat wurde kürzlich im Rahmen eines Artikels von Natalie Grams und Nikil Mukerji über Homöopathie verwendet (vgl. Spektrum.de & ZEIT ONLINE). Das englische Original stammt aus Sagans letztem Werk „The Demon-Haunted World“:

The more we want it to be true, the more careful we have to be. No witness’s say-so is good enough. People make mistakes. People play practical jokes. People stretch the truth for money or attention or fame. People occasionally misunderstand what they’re seeing. People sometimes even see things that aren’t there.
Carl Sagan (1934 – 1996)

Diese Aussage beschreibt eine Strategie gegen eine kognitive Verzerrung namens „Bestätigungsfehler“ (engl. confirmation bias). Das Tragische an dieser Verzerrung ist, dass selbst das Wissen um ihre Existenz einen keineswegs frei von ihr macht. Auch deshalb ist Carl Sagans Mahnung zur Vorsicht aktueller denn je.

» Alle Artikel der Serie „Zitat des Tages“